Junge Herrinnen ganz Privat in Berlin - Domina Enora

Direkt zum Seiteninhalt
Berlin Domina News

Was ist eigentlich eine Domina, Top, Dom?


Top heißt im Englischen "Spitze/Gipfel" und bezeichnet die dominante Rolle in einer SM-Konstellation.

Ein anderer Begriff dafür ist Dom (von dominant).

Weibliche Tops werden in Deutschland oft Domme oder Dommse genannt - und männliche Top's eben Dominus oder Dom.

Der Begriff Domina hat etwas mit dem lateinischen Wort Domus gleich Haus zu tun. Dominus war der Herr des Hauses und Domina die Herrin des Hauses, also die Frau im Haus, die das Sagen über die Dienstboten hatte. Wenn Sie den Begriff in einem mittelalterlichen Text lesen, dann geht es nur darum, wer die Ehefrau des Hausherrn war.Auch im Zusammenhang mit Klöstern oder Stiften können Sie dem Begriff begegnen. Die Domina war die Vorsteherin, die Chefin dieses Hauses von denen Sie sicher sein können, dass es keine Bordelle waren.

Die Bezeichnung Domina für Frauen die eine spezielle Art von sexuellen Rollenspielen anbieten ist erst relativ jung. Die sexuelle Spielart wurde aber schon früher geboten, nur nicht in Zusammenhang mit der Bezeichnung Domina.

In sado-masochistischen Sex-Praktiken übernimmt sie den sadistischen Part. Mit äußerlicher Strenge lässt, die oft in Lack- und Lederoutfits gekleidete Frau, ihre Sklaven auf Knien rutschen, peitscht sie aus oder demütigt sie mit Worten. Es geht, wie bei allen S/M-Praktiken, um Macht und Unterwerfung.
Zurück zum Seiteninhalt