BDSM Privatstudio direkt in Berlin - Domina Enora

Direkt zum Seiteninhalt
Berlin Domina News

BDSM - Was ist das eigentlich?


Das sperrige Akronym BDSM vereint die drei Hauptbereiche des Sadomasochismus:

Bondage/Discipline, Dominance/Submission und Sadism/Masochism.

Bondage und Discipline steht für Fesselungs- und Erziehungsspiele und kennzeichnet im Gegensatz zu den anderen Begriffspaaren nicht die Rollen innerhalb eines Spiels.

Dominanz und Unterwerfung steht für die psychische Ebene im Sadomasochismus. Hierzu gehören Spiele, die darauf angelegt sind, ein ungleiches Machtverhältnis herzustellen. Das kann für die Dauer eines Spiels sein, kann aber auch in den kompletten Alltag integriert werden: In sogenannte 24/7-Beziehungen oder dem Total Power Exchange.

Sadismus und Masochismus ist wohl der Teilbereich, der in der Öffentlichkeit am stärksten wahrgenommen wird: Das lustvolle Bereiten von Schmerzen und das ebenso lustvolle Empfinden von Schmerzen.

Auch wenn sich die drei Bereiche stark untereinander mischen, lohnt es sich,BDSM differenziert zu betrachten.

Ein Masochist ist nicht zwangsläufig ein unterwürfiger Sub und manche Subs genießen Ihr Sklavendasein und lehnen Schmerzen aber ab.

Das gleiche gilt für Tops: Der eine kneift gern und viel, der andere will eigentlich nur demütigen.
Zurück zum Seiteninhalt